18 Apr 2024

Konferenz Welt-Macht-Wissenschaft: Zwischen Kooperation und Wettbewerb

Wissenschaft lebt vom internationalen Austausch, sie überwindet Grenzen zwischen den Staaten und in den Köpfen. Gerade in schwierigen Zeiten internationaler Krisen ist dies unerlässlich für internationale Verständigung und wissenschaftlichen Erkenntnisgewinn. Die großen Herausforderungen unserer Zeit werden wir nur bewältigen, wenn wir in der Wissenschaft international vernetzt an neuen Lösungen arbeiten. Komplexe Entwicklungen in den internationalen Beziehungen, Systemrivalitäten und geopolitische Spannungen beeinflussen auch die Wissenschaft. Wissenschaftler*innen und Studierende, die vor Krieg und Verfolgung fliehen, Cyber-Angriffe und Spionage gegen Hochschulen und Forschungseinrichtungen, aber auch das gewachsene Bewusstsein, wie notwendig internationale Zusammenarbeit unter Wertepartner*innen ist, sind nur einige der Auswirkungen. Diese Dynamiken erfordern neue Antworten in der Außenwissenschaftspolitik. Darüber diskutieren wir mit unseren Gästen.

Vor welchen veränderten Rahmenbedingungen stehen internationale Wissenschaftskooperationen heute? Wie können Chancen von Internationalisierung weiter genutzt und Risiken minimiert werden? Welche Prioritäten müssen wir setzen? Welche Rolle spielt die europäische Zusammenarbeit?

Die Veranstaltung wird teilweise gestreamt. Näheres können Sie dem Programm entnehmen. 

Uhrzeit Programm
14.00

Begrüßung (Präsenz und Stream)

Katharina Dröge MdB
Fraktionsvorsitzende
Bündnis 90/Die Grünen Bundestagsfraktion

14.10

Grußwort (Präsenz und Stream)

Katja Keul MdB
Staatsministerin im Auswärtigen Amt

14.20

Keynote "Better Together? Internationale Kooperationen in der Wissenschaft" (Präsenz und Stream)

Dr. Suzanna Randall
Astrophysikerin, angehende Astronautin und Moderatorin

15:00

Forum-Phase (nur in Präsenz)

Forum 1: "Zeitenwende in internationalen Forschungskooperationen? Zum Umgang mit schwierigen Partnern" (Dieses Forum ist bereits voll belegt. Anmeldungen hierfür sind nicht mehr möglich. Bitte wählen Sie bei eins der beiden anderen aus.)

Mit Laura Kraft MdB | Prof. Sylvia Schwaag Serger (Institut für Wirtschaftsgeschichte der Universität Lund/ Beraterin der EU-Kommission und OECD in Fragen der internationalen Wissenschaftskooperation)

 

Forum 2: "Science at Risk - Situation und Unterstützung für geflüchtete oder politisch verfolgte Wissenschaftler*innen aus der Ukraine, Belarus oder Russland"

Mit Robin Wagener MdB | Dr. Philipp Christoph Schmädeke, Direktor SCIENCE AT RISK Emergency Office, AKNO e.V.

 

Forum 3: "Students On the Move - Wandel durch Austausch" 

Mit Awet Tesfaiesus MdB | Dr. Kai Sicks, Generalsekretär Deutscher Akademischer Austauschdienst

16:00

Pause

16:30

Kurzvorstellung Forumsergebnisse

16:50

Panel "Wissenschaftskontinent Europa: Wie sichern wir Freiheit, Souveränität und Innovationskraft?" (Präsenz und Stream)

Prof. Dr. Patrick Cramer
Präsident der Max-Planck-Gesellschaft

Prof. Dr. Maria Leptin
Präsidentin European Research Council

Anke Reiffenstuel
Beauftragte für Außenwissenschafts-, Bildungs- und Forschungspolitik im Auswärtigen Amt

Moderation: Kai Gehring MdB

17:50

Abschluss (Präsenz und Stream) 

Kai Gehring MdB

18:00

Eröffnung Empfang