Statement 13.09.2017

Anton Hofreiter zu Schweinehaltung/Normenkontrollklage

Zur Ankündigung von Berlins Justizsenator die Vorschriften für Schweinehaltung vom Bundesverfassungsgericht überprüfen zu lassen, erklärt Anton Hofreiter, Fraktionsvorsitzender:

„Die industrielle Schweinehaltung ist mit dem Tierschutz unvereinbar. Sie führt zu inakzeptablen Tierqualen. Die Tiere können ihre natürlichen Bedürfnisse nicht ausleben und leiden in den dunklen Industrieställen. Wir müssen raus aus der industriellen Massentierhaltung. Die Bundesregierung hätte längst die Haltungsverordnungen überarbeiten und deutlich verschärfen müssen. Hoffentlich stoppen die Gerichte diese Sauerei. Mit der Union geht die Tierqual sonst immer weiter.“

4404323