09 Dez 2022

Online-Fachgespräch Brauchen wir eine Pflichtversicherung gegen Elementarschäden?

Starkregen, Überschwemmungen und Hochwasser – künftig werden sich auch in Deutschland Extremwetterereignisse häufen. Klar ist: wir müssen konkrete Verbesserungen bei der Katastrophenhilfe, der Klimaanpassung und der Bau- und Stadtentwicklung erreichen. Ein flächendeckender Versicherungsschutz gegen Elementarschäden ist aber ebenso essentiell. Bislang verfügt lediglich etwa die Hälfte aller Wohnimmobilienbesitzer*innen über eine Elementarschadenversicherung. Ohne diesen Versicherungsschutz droht Haushalten im Schadensfall der finanzielle Ruin. Immer wieder neu aufgelegte, staatliche Soforthilfen stellen auf Dauer keine verlässliche und gerechte Lösung dar. Die Ministerpräsidentenkonferenz hatte die Bundesregierung im Juni 2022 darum gebeten, die rechtliche Möglichkeit einer Pflichtversicherung gegen Elementarschäden zu prüfen. Diesen Weg begrüßen auch wir Grüne im Bundestag grundsätzlich und wollen in diesem Fachgespräch mit Verbändevertreter*innen und Fachexpert*innen folgende Fragen diskutieren:

Wie kann eine Pflichtversicherung flächendeckend, sozial gerecht und risikoorientiert gestaltet werden und einen Anreiz zur Prävention schaffen? Wie geht man mit dem Problem der Unversicherbarkeit bzw. hoher Prämien in Hochrisikogebieten um? Wie ist die Bedeutung von Stadtentwicklung und Bauplanung im Kontext einer Pflichtversicherung zu bewerten?

Die Veranstaltung ist Teil einer vierteiligen Fachgesprächsreihe „Klimakrise – Wie schützen wir uns besser vor Extremwetter?“. In der Reihe wollen wir für unsere weitere parlamentarische Arbeit über konkrete Verbesserungen – insbesondere bei der Katastrophenhilfe, dem Bevölkerungsschutz, dem Risikomanagement, der Baupolitik und dem Versicherungsschutz - diskutieren.

Weitere Veranstaltungen dieser Reihe:

02.11.2022 "Das Leben nach der Flutkatastophe"

16.11.2002 "Klimavorsorge: Stadtentwicklung neu denken"

17.01.2023 Online-Fachgespräch zum Thema Bevölkerungsschutz (Programm folgt)

Die Veranstaltung findet online als Videokonferenz statt. Die Moderation informiert Sie während der Veranstaltung, in welcher Form Sie Fragen stellen und sich beteiligen können. Beachten Sie bitte auch unseren Datenschutzhinweis zur Verwendung von Zoom: https://www.gruene-bundestag.de/zoom-hinweis

Uhrzeit Programm
13.00

Begrüßung und politische Einführung:

Stefan Schmidt MdB
Mitglied im Finanzausschuss
Berichterstatter für Versicherungen und finanziellen Verbraucherschutz
Bündnis 90/Die Grünen Bundestagsfraktion

Lukas Benner MdB
Mitglied im Rechtsausschuss
Berichterstatter für Versicherungsrecht
Bündnis 90/Die Grünen Bundestagsfraktion

13.10

Diskussionsrunde mit

Prof. Dr. Gert Wagner
DIW Berlin und Mitglied im Sachverständigenrat für Verbraucherfragen (SVRV)

Anja Käfer-Rohrbach
Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e.V. (GDV)
Stellv. Geschäftsführerin
Leiterin Kompetenzbereich Risikoschutz für Gesellschaft und Wirtschaft im GDV

Lars Gatschke
Referent Versicherungen
Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv)

Dr. Juliane Albrecht
Wissenschaftliche Mitarbeiterin
Leibniz-Institut für ökologische Raumentwicklung e.V.

Moderation: Lukas Benner MdB und Stefan Schmidt MdB

14.25

Schlusswort

Stefan Schmidt MdB

14.30 Ende der Veranstaltung