Medizinisches Cannabis in einem Gewächshaus
ANTIOQUIA, COLOMBIA - NOVEMBER 02: Cannabis plants grow at the facility of Maria Juana Gardens in La Ceja, Antioquia, Colombia, on November 02, 2021. The boom in cultivating medicinal cannabis has aroused sudden interest among businessmen and more so now when the Government signed a decree that will allow the export of the dried flower of cannabis as raw material and not necessarily as a transformed product. The cannabis plant and the coca leaf have been stigmatized in Colombia and in the world, but due to their healing power they represent millionaire income for the health sector in the country, it is expected to increase production by 600 percent in the next two years. Juancho Torres / Anadolu Agency picture alliance / AA | Juancho Torres

Drogen & Sucht

Eine Drogen- und Suchtpolitik, die auf Prävention setzt

  • Das Verbot von Drogen wie Cannabis ist gescheitert. Es sind Schwarzmärkte entstanden, auf denen es weder Jugend- noch Gesundheitsschutz gibt. Viele gesundheitliche Schäden im Zusammenhang mit Drogen sind Folge der repressiven Drogenpolitik.
  • Wir Grüne im Bundestag stehen dafür, dass Drogen nicht verharmlost, aber auch nicht ideologisch verteufelt werden. Wir setzen auf wirksame Prävention und Jugendschutz, auf Entkriminalisierung und Selbstbestimmung. Wir wollen, dass Abhängige die Hilfen bekommen, die sie brauchen.
  • Wir werden in der Bundesregierung ein Gesetz auf den Weg bringen, das eine regulierte Abgabe von Cannabis an Erwachsene ermöglicht. Außerdem werden wir die Schadensminderung stärken.

Wir stehen für eine Drogen- und Suchtpolitik, die auf wirksame Prävention und Jugendschutz, auf Entkriminalisierung und Selbstbestimmung setzt.

Sucht: Wirksame Prävention

Für uns Grüne im Bundestag gehört Prävention in den Mittelpunkt der Drogen- und Suchtpolitik. Wir befürworten wirksame und frühzeitige Ansätze, die Abhängigkeit und riskante Konsumformen verhindern oder zumindest verringern. Dazu gehören etwa Beschränkungen beim Sponsoring und der Werbung für Alkohol oder Nikotin. Bei der Alkohol- und Nikotinprävention setzen wir außerdem auf verstärkte Aufklärung mit besonderem Fokus auf Kinder, Jugendliche und schwangere Frauen.

Entkriminalisierung und Regulierung

Wir werden die kontrollierte Abgabe von Cannabis an Erwachsene in lizensierten Geschäften ermöglichen. Dadurch stärken wir den Gesundheits- und Verbraucherschutz, insbesondere indem die Abgabe an Kinder- und Jugendliche unterbunden wird und Gesundheitsgefährdungen durch klare Inhaltsvorgaben reduziert werden. Wie auch in unserem Vorschlag für ein Cannabiskontrollgesetz enthalten, werden wir die Auswirkungen dieses Gesetzes nach vier Jahren überprüfen.

Gesundheitsschäden verringern

Durch Angebote zur Schadensminderung muss alles getan werden, um die gesundheitlichen Risiken zum Beispiel durch gestreckte Drogen, schmutzige Spritzen oder gefährliche Zusatzstoffe zu reduzieren. Die neue Regierung wird daher Modellprojekte für das Drugchecking schaffen und Maßnahmen zur Schadensminderung gesetzlich ermöglichen.