Hier trainieren Langzeitarbeitslose in der ersten Sporttafel Deutschlands in Waldshut-Tiengen am Hochrhein.

Sport

Mehr Fortschritt wagen für eine sport- und bewegungsfreundliche Gesellschaft

  • Sport gehört zu unserer Lebenswelt. Die Sportentwicklung liegt in unserer demokratischen Gesellschaft in erster Linie bei Sportvereinen und Verbänden. Staatliche Sportpolitik unterstützt die gesellschaftliche Verantwortung des Sports.
  • Wir Grüne im Bundestag stehen für mehr Sport und Bewegung – im Verein oder selbstorganisiert. Wir setzen auf die soziale Dimension des Sports wie Integration, Inklusion und Toleranz sowie das gemeinsame Miteinander von Generationen.
  • Wir wollen einen transparenten Sportentwicklungsplan für Deutschland erarbeiten. Wir fördern die umweltgerechte Modernisierung von Sportstätten. Wir legen ein Programm auf für mehr Demokratie und Prävention durch Sport und kämpfen gegen Rechtsextremismus, Antisemitismus und sexualisierte Gewalt. Wir schaffen gesetzliche Rahmenbedingungen für gemeinnützigen E-Sport.

Unsere Politik für mehr Sport und Bewegung

Planungssicherheit für die Sportentwicklung

Unsere Sportpolitik schließt Verbesserungen für alle Sporttreibenden ein, Jung und Alt, Menschen mit und Menschen ohne Einschränkungen. Wir werden den Sport auf allen Ebenen nachhaltig fördern. Einen Schwerpunkt legen wir auf die Modernisierung von kommunalen und vereinseigenen  Sportstätten, um den aufgelaufenen Sanierungsstau abzubauen.

Das werden wir umsetzen:

  • Staat, Sport und Wissenschaft erarbeiten mit Bürger*innenbeteiligung einen Sportentwicklungsplan
  • Der Bund investiert langfristig in Sportstätten insbesondere Schwimmbäder
  • Umwelt- und Klimaschutz sowie Barrierefreiheit und Inklusion als Förderschwerpunkte in Sportstättenprogramme aufnehmen
  • Ein umfassendes Maßnahmenpaket für den Neustart des Sports nach Corona
  • E-Sport in das Gemeinnützigkeitsrecht aufnehmen

Gesellschaftliche Verantwortung des Sports stärken

Sport hat einen festen Platz in unserer Gesellschaft. Menschen in Sportvereinen leisten herausragende ehrenamtliche Arbeit zugunsten der sportlichen Entwicklung, Bildung und Gesundheitsförderung der Sportreibenden. Den Sport wollen wir bei seiner präventiven Arbeit und Demokratieförderung stärker unterstützen.

Das werden wir umsetzen:

  • Ein mehrjähriges Bundesprogramm gegen Rechtsextremismus und Menschenfeindlichkeit im Sport
  • Die Einrichtung eines unabhängigen Zentrums für „Safe Sport“ zum Kampf gegen sexualisierte Gewalt
  • Beim Fußball: Höhere Förderung für die Koordinationsstelle Fanprojekte (KOS) zur Stärkung der Fankultur
  • Bürgerrechtskonforme Reform der umstrittenen Datei „Gewalttäter Sport“
  • Ausbau der internationalen Sportprojekte für Kulturaustausch und Jugendbegegnung

Transparenz im Spitzensport und mehr Glaubwürdigkeit auf internationaler Ebene

Spitzensport kann nur als Vorbild für den Breitensport wirken, wenn er Werte, Regeln und Fairness glaubwürdig vertritt. Nur dann ist er förderungswürdig mit Steuergeldern. Stets müssen Athletinnen und Athleten im Mittelpunkt des Sports stehen. Wir unterstützen ihre Mitspracherechte in den Sportverbänden. International schlagen wir einen klaren Kurs ein für mehr Demokratie in den Sportorganisationen und sind gegen korrupte Funktionärswirtschaft. Sportgroßveranstaltungen benötigen umfassende Maßnahmen für mehr Umwelt- und Klimaschutz sowie die Bindung an Menschenrechte und Bürger*innenbeteiligung.

Das werden wir umsetzen:

  • Einrichtung eines Transparenzportals für die Sportförderung
  • Evaluierung und Bürokratieabbau in der Spitzensportförderung
  • Förderung von unabhängigen Athletenvertretungen
  • Ausbau der Dopingbekämpfung
  • Bindung des internationalen Sports an die UN-Leitprinzipien für Wirtschaft und Menschenrechte