Pressemitteilung 19.02.2014

Mehr syrische Flüchtlinge zügig aufnehmen

Zu den Ankündigungen einiger Landesinnenminister, das bundesweite Aufnahmekontingent für syrische Flüchtlinge aufzustocken, erklärt Luise Amtsberg, Sprecherin für Flüchtlingspolitik:

Wir begrüßen ausdrücklich die Ankündigung der Innenminister aus NRW und Niedersachsen, sich für eine Aufstockung des Kontingents syrischer Flüchtlinge einzusetzen. Das Interesse der in Deutschland lebenden Syrerinnen und Syrer, für ihre bedrohten Verwandten eine Aufnahme in Deutschland zu erreichen, übersteigt die bislang zugesagten Plätze bei weitem. Daher ist es ein Gebot der Menschlichkeit, das Kontingent deutlich zu erhöhen und das Aufnahmeverfahren weiter zu vereinfachen. Hier ist jetzt zeitnah eine Reaktion des Bundesinnenministers vonnöten.

Auch mit den leidvollen Rücküberstellungen von syrischen Flüchtlingen in andere EU-Mitgliedsstaaten muss endlich Schluss sein. Es ist inhuman, Flüchtlinge, deren Verwandte hier in Deutschland leben, mit ihren Asylverfahren in Länder wie Bulgarien oder Ungarn zu verweisen. Diese syrischen Asylsuchenden sollten mit ihrer Familie in Deutschland leben dürfen.

4390891