Pressemitteilung 29.09.2016

Arbeitsmarkt: In Arbeitslose investieren, Fachkräftebedarf decken

Zu den Arbeitsmarktzahlen für den Monat September erklärt Brigitte Pothmer, Sprecherin für Arbeitsmarktpolitik:

Der Rückgang der Arbeitslosigkeit ist genauso erfreulich wie die wachsende Erwerbstätigkeit. Problematisch bleibt aber die hohe Zahl der Langzeitarbeitslosen. Sie profitieren zu wenig von der guten Lage am Arbeitsmarkt, trotz der hohen Arbeitskräftenachfrage. Das ist das Versäumnis von Arbeitsministerin Nahles. Sie setzt vor allem auf kurzfristige Maßnahmen und kleine Sonderprogramme. Das hilft weder den Arbeitslosen noch dem Arbeitsmarkt.

Deutschlands Arbeitsmarkt braucht Fachkräfte, deshalb muss mehr in die Arbeitslosen und ihre Fähigkeiten investiert werden. Das ist auch für die Arbeitsmarktintegration von Flüchtlingen erforderlich. Nahles muss endlich konsequent auf Weiterbildung und andere nachhaltige Strategien umzusteuern. Das würde Langzeitarbeitslosigkeit und Langleistungsbezug reduzieren und wäre gleichzeitig ein Beitrag, um den wachsenden Fachkräftebedarf zu decken.

Die Fraktionspressestelle auf Twitter: @GruenSprecher

4400627