Abgeordnete

Sylvia Kotting-Uhl

  • Wahlkreis Karlsruhe-Stadt (271)
  • Mitglied im Bundestag seit 2005

BERLINER BÜRO
T: 030-227 74740
F: 030-227 76742

E-Mail


WAHLKREIS-BÜRO
Sophienstraße 58
76133 Karlsruhe
T: 0721-15186-87
F: 0721-15186-90

Funktionen von Sylvia Kotting-Uhl

In der Fraktion

  • Sprecherin für Atompolitik

Im Bundestag

  • Ordentliches Mitglied
    Ausschuss für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit
  • Stellvertretendes Mitglied
    Ausschuss für Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung
  • Ordentliches Mitglied sonstige Gremien
    Kommission Lagerung hoch radioaktiver Abfallstoffe gemäß §3 Standortauswahlgesetz

Zur Person

Mehr
anzeigen

7 Fragen an Sylvia Kotting-Uhl

Was begeistert Dich?
Mutige Menschen. Kinder ohne Korsett. Lachende Alte.

Was ist für dich unverzichtbar?
Liebe und Freundschaft. Zeit dafür. Grundsätze. Bei mir und bei den Menschen, die mir wichtig sind.

Bei welchem Thema hast du deine Meinung geändert und warum?
Ich ändere meine Meinung, wenn mich Gegenargumente überzeugen. In den großen Fragen dessen, was für mich Kern grüner Politik ist, hat mich noch kein Gegenargument überzeugt.

Dein schönster Lustkauf?
Jedes gute Brot. Jeder fair gehandelte Kaffee. Jedes gartenfrische Stück Gemüse.

Welche Eigenschaft ist die wichtigste für eine/n PolitikerIn?
Dazu stehen zu können auch mal keine Antwort zu wissen. Also Souveränität.

Wie tankst du auf?
In der Ruhe. Zusammen mit Menschen, die ich schätze/liebe oder allein. In gemeinsamem Tun - in der Natur ist es perfekt! - oder einfach in der Stille.

Deine HeldIn der Wirklichkeit?
Wangari Maathai, die Initiatorin des Green Belt Movements. Sie ermutigte Frauen die Rettung der Welt zu ihrer Aufgabe zu machen.

Vita von Sylvia Kotting-Uhl

Geboren am 29.12.1952, zwei Söhne, eine Enkeltochter.

Studium der Germanistik, Anglistik und Kunstgeschichte in Heidelberg, Edinburgh und Zaragoza.

Mitglied bei BUND, WWF, Europa-Union, Amnesty International, Institut Solidarische Moderne, Greenpeace und diversen kulturellen und sozialen Einrichtungen Baden-Württembergs.

Mitglied der Grünen seit 1989, 1995 bis 1999 und 2001 bis 2013 Mitglied des Landesvorstandes, 2003 bis 2005 Landesvorsitzende.

Seit 2005 Mitglied im Deutschen Bundestag, in der 18. Wahlperiode atompolitische Sprecherin der Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen; Zuständigkeiten: Reaktorsicherheit, Endlager, nichtionisierende Strahlung (Elektrosmog), Energieforschung.

News

Videos

4389869