Ein Roboter zeigt mit seiner Hand das Teufelszeichen

Künstliche Intelligenz

Künstliche Intelligenz zum Wohl von Mensch und Umwelt

  • Künstliche Intelligenz (KI), maschinelles Lernen und autonome Systeme verändern zunehmend unser Leben und die Welt in der wir leben.
  • Nur mit KI Systemen „made in Europe“, die auf Grundlage europäischer Werte in Europa erforscht und entwickelt werden, können wir selbst die Standards setzen und Anwendungsfelder bestimmen, diskriminierungsfreie und transparente KI-Systeme fördern und einen geeigneten ethischen und rechtlichen Rahmen erarbeiten.
  • Wir Grüne im Bundestag wollen KI so gestalten, dass sie der gesamten Gesellschaft zugutekommt. Für uns bedeutet das, die ökologischen und sozialen Potenziale, die KI für Gesellschaft, Wissenschaft und Wirtschaft bieten kann, nach vorn zu stellen und zu fördern.

Wir Grüne im Bundestag wollen, dass künstliche Intelligenz auf Grundlage europäischer Werte entwickelt und zum Wohl von Mensch und Umwelt eingesetzt wird.

KI Strategie: Gemeinsam und europäisch statt nationalstaatliches Klein-Klein

Um souverän über die Anwendung und Rahmenbedingungen von Künstlicher Intelligenz entscheiden zu können, müssen wir konsequent europäisch denken, handeln und investieren.  Nur auf europäischer Ebene können wir wirksam die Einhaltung hoher Standards sicherstellen. Durch nationale Alleingänge drohen wir den internationalen Anschluss zu verlieren. Dadurch wächst die Gefahr, in Abhängigkeit von amerikanischen oder chinesischen Technologien zu geraten, die oft nicht unseren Ansprüchen an Privatheit und Transparenz genügen.

Wir brauchen starke Forschungsstandorte, die europäisch vernetzt und mit der nötigen Freiheit und Infrastruktur ausgestattet sind. Dabei geht es uns nicht um ein blindes Wettrennen mit den USA oder China, sondern darum, einen europäischen Weg zu entwickeln, der gesellschaftliche Gerechtigkeitsfragen, Grund- und Freiheitsrechte ins Zentrum stellt.

Wir fordern:

Ökologisch und sozial: Gemeinwohl und Nachhaltigkeit von KI fördern

Ob intelligente Steuerung von Verkehrsströmen, ökologisch sinnvolle Anwendungen in der Landwirtschaft oder smarte Stromnetze für den schnellen Umstieg auf erneuerbare Energien – in zahlreichen Bereichen kann KI einen positiven Beitrag leisten. Um diese Potenziale auch heben zu können, braucht es eine klare Strategie, wie die Forschungs- und Innovationsförderung verbessert werden kann und die Gemeinwohl und Nachhaltigkeit von KI ins Zentrum stellt. Dabei gilt es auch, den wachsenden Energie- und Ressourcenverbrauch als Begleiterscheinung der Digitalisierung und Entwicklung von KI durch innovative Lösungen und kluge Synergien soweit wie möglich zu begrenzen.

Wir fordern:

Zivile Nutzung statt militärische Ausrichtung: Unter dem Dach der Vereinten Nationen gebündelt

Eine Technologie, die so umfassende Veränderungen mit sich bringt, muss in einen globalen Rahmen eingebettet werden. Dafür sollten die multilateralen Prozesse unter dem Dach der Vereinten Nationen stärker genutzt und gebündelt werden. Nur so können effektive Regulierungen insbesondere von riskanten Entwicklungen, wie unter anderem der Einsatz von automatisierten Programmen und KI zum sogenannten „Social Scoring“ oder die Ächtung von autonomen Waffensystemen auch tatsächlich durchgesetzt werden.

Wir fordern:

KI-Systeme: Transparent und diskriminierungsfrei

Deutschland muss den Anspruch haben, Vorreiter im Bereich transparenter und diskriminierungsfreier Algorithmen zu werden. Deshalb wollen wir Grüne im Bundestag diskriminierungsfreie und transparente KI-Systeme fördern und einen wirksamen ethischen und rechtlichen Rahmen erarbeiten. Durch diverse Entwicklerteams kann am besten verhindert werden, dass bestehende Geschlechterstereotype und andere Vorurteile bei der Programmierung von Algorithmen oder beim Trainieren lernender Systeme reproduziert und vervielfältigt werden.

Wir fordern: