Prof. Dr. Armin Grau MdB
Bündnis 90/Die Grünen im Bundestag, Kaminski
Bündnis 90/Die Grünen im Bundestag, Kaminski

Prof. Dr. Armin Grau

Wahlkreis Ludwigshafen/Frankenthal (207) Mitglied im Bundestag seit 2021

Im Bundestag

Ordentliches Mitglied

Gesundheitsausschuss

Stellvertretendes Mitglied

Unterausschuss Globale Gesundheit

Ausschuss für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz

Ausschuss für Arbeit und Soziales

Geboren am 18. März 1959 in Stuttgart, verheiratet, 5 Kinder

1965 bis1968 Grundschule Stuttgart-Gablenberg; 1968 bis 1977 Wagenburg-Gymnasium Stuttgart, Allgemeine Hochschulreife; 1977 Scheffel-Preis für die Leistungen im Fach Deutsch;

1978 bis 1983 Studium der Politikwissenschaften, Germanistik und Geschichte an der LMU München, der Universität Tübingen und der FU Berlin; magister artium, FU Berlin; 1981 bis 1987 Studium der Humanmedizin FU Berlin; 1987 Approbation als Arzt; 1989 Promotion zum Dr. med., FU Berlin; 1987 bis 2003 Neurologische Klinik des Universitätsklinikums Heidelberg; 1987 bis 1988 Zivildienstleistender Arzt, Neurologische Klinik des Universitätsklinikums Heidelberg; 1989 bis 1990 Forschungsaufenthalt an der University of California San Diego; Stipendium der Universität Heidelberg; 1996 Facharzt für Neurologie;

1997 Habilitation (Thema: "Infektionen als Risikofaktor für Schlaganfälle"), seit 2003 Direktor der Neurologischen Klinik im Klinikum Ludwigshafen a.Rh.; seit 2004 Außerplanmäßiger Professor, Universität Heidelberg; 2010 bis 2014 Ärztlicher Direktor des Klinikums Ludwigshafen; 2016 Initiative zum landesweiten rheinland-pfälzischen telemedizinischen Schlaganfallprojekt TEMES; seit 2018 Ko-Leitung des Projekts "Strukturierte ambulante Nachsorge nach Schlaganfall (SANO)", Förderung durch den Innovationsfonds des Gemeinsamen Bundesausschusses (GBA); 2016 bis 2021 Mitgliedschaft im Vorstand der Deutschen Schlaganfallgesellschaft, 2018 bis 2019 Erster Vorsitzender der Deutschen Schlaganfallgesellschaft; bis 2021 Mitgliedschaft und zeitweiliger Vorsitz im Fachausschuss "Akuter Schlaganfall" bei der SQMed Mainz zur Qualitätssicherung des Schlaganfalls in Rheinland-Pfalz;

Mitgliedschaft in zahlreichen nationalen und internationalen medizinischen Fachgesellschaften, über mehrere Jahre Mitgliedschaft im Editorial Board der Zeitschrift "Stroke" der American Heart Association und Section Editor für "Population Studies" für "Stroke", "Fellow of the American Heart Association" (FAHA), "Fellow of the European Stroke Organisation" (FESO).

Seit 1984 Mitglied bei Bündnis 90/ Die GRÜNEN; 2008 erneute Gründung des Ortsverbands Altrip; 2008 bis 2020 Sprecher des Ortsverbands; 2009 bis 2019 Mitglied im Gemeinderat Altrip; 2018 bis 2019 Fraktionssprecher; seit 2019 Mitglied im Verbandsgemeinderat Rheinauen, Fraktionssprecher; 2015 bis 2021 Sprecher Kreisverband Rhein-Pfalz; 2018 bis 2021 Mitglied im Erweiterten Landesvorstand der Grünen Rheinland-Pfalz; 2018 bis 2021 Mitglied im Sprecherrat der Bundesarbeitsgemeinschaft Arbeit, Soziales und Gesundheit der Grünen.

Mitgliedschaften; Marburger Bund, Bund Umwelt- und Naturschutz Deutschland (BUND),

Verkehrsclub Deutschland (VCD), Bürgerinitiative Hochwasser- und Naturschutz (BIHN),

außerdem Mitgliedschaft in zahlreichen medizinischen Fachgesellschaften sowie verschiedene Fördermitgliedschaften (Greenpeace, Plan u.a.).

Publikationen: 1992 bis 2021 rund 200 Publikationen in medizinisch- wissenschaftlichen Fachzeitschriften v.a. zu den Themen Einfluss von Infektionen, Entzündungen und Impfungen auf den Schlaganfall und sozioökonomische Einflussfaktoren auf den Schlaganfall; 

Publikation mehrerer medizinischer Fachbücher und von Artikeln in Fachbüchern

2020 "Reine Nervensache", Neurologiebuch für Interessierte, Beck-Verlag, München

 

[Anmerkung der Redaktion: Die biografischen Angaben beruhen auf den Selbstauskünften der Abgeordneten.]

Was begeistert dich?
Mich einzumischen, wenn ich Veränderungsbedarf sehe, tolle Debatten, die alle Beteiligten weiterbringen, am Ende was bewegen. Und am Abend ein Glas Rotwein, gute Musik oder ein spannendes Buch.

Auf welches Buch, welchen Film, welche Musik möchtest du nicht verzichten und warum?
„Im Westen nichts Neues“ von Erich Maria Remarque, weil es mich als Jugendlichen so mitgenommen und zum Kriegsdienstverweigerer gemacht hat, „La Strada“ von Fellini, weil der Film so ergreifend ist, das Doppelkonzert und das Horn-Trio von Johannes Brahms, weil sich tolle Melodien und mitreißende Rhythmik hier ganz innig die Hand geben (ich könnte aber noch vieles andere aufzählen).

Bei welchem Thema hast du deine Meinung geändert und warum?
Bei Opern, die mochte ich früher nicht, heute freue ich mich immer wieder mal eine neue kennenzulernen. In der Corona-Pandemie habe ich meine Meinungen auch ändern müssen, zum Beispiel bei der allgemeinen Impfpflicht.

Wofür würdest du mitten in der Nacht aufstehen?
Als Arzt bin ich in den Diensten nachts oft aufgestanden für die Patient*innen, auch heute können mich Freund*innen nachts wegen gesundheitlicher Probleme anrufen.

Welche Eigenschaft ist die wichtigste für eine Politiker*in?
Zuhören können und seine eigene Position überprüfen, wenn Entscheidungen getroffen sind, aber auch dazu stehen. Am wichtigsten erscheint mir, einen klaren eigenen Kompass zu haben, der einen leitet.

Wie tankst du auf?
Beim Sporttreiben: Tennisspielen, Joggen, Radfahren, bei guter Musik, beim Lesen und in guten Gesprächen, vor allem mit meiner Frau.

Welche Person oder Persönlichkeit inspiriert dich?
Als Jugendlicher hat mich Willy Brandt sehr beeindruckt, für mich der wichtigste Kanzler unserer Republik.

Kontakt

BERLINER BÜRO

T: 030-227 71282

E-Mail

WAHLKREIS-BÜRO

Burgunder Platz 7a
67117 Limburgerhof
T: 06236-5005123

E-Mail