20 Mär 2020

Konferenz --- verschoben --- Was unsere Gesellschaft zusammenhält - SozialarbeiterInnen-Konferenz

Bärtiger Mann, dem jemand eine Hand auf die Schulter legt

Sehr geehrte Damen und Herren,

von der Verschiebung aller unserer Veranstaltungen aufgrund der aktuellen Entwicklungen um das Coronavirus ist leider auch unsere Sozialarbeiter*innenkonferenz am 20. März betroffen.

Viele von Ihnen arbeiten vor Ort mit vulnerablen Gruppen und tragen selbst eine Fürsorgepflicht für die Menschen in ihren Einrichtungen. Gesundheitsschutz und Risikominimierung gehen vor.

Ziel der Konferenz ist es, mit Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeitern aus der ganzen Republik ins Gespräch zu kommen und zuzuhören. So einem Format kann eine Videokonferenz kaum gerecht werden, wir verschieben die Konferenz deshalb auf einen späteren Termin.

Wir bedauern alle Unannehmlichkeiten, die sich für Sie mit dieser Absage verbinden. Die Deutsche Bahn hat angekündigt, dass sie bereits gekaufte Zugtickets aus Kulanz erstattet, wenn der Reiseanlass aufgrund des Coronavirus entfällt. Bitte informieren Sie sich dazu direkt bei der Bahn.

Wir informieren Sie gern, sobald ein neuer Termin gefunden ist und freuen uns sehr darauf, Sie dann zu unserer Konferenz begrüßen zu dürfen.

Mit freundlichen Grüßen

Katrin Göring-Eckardt und Sven Lehmann

 

 

Darum geht's

Sozialer Zusammenhalt ist die Qualität, die eine Gesellschaft lebenswert und zukunftsfähig macht. Dafür gibt es in der Bundesrepublik ein umfassendes System der Hilfe und Unterstützung, in dem die verschiedenen Felder der sozialen Arbeit eine wichtige Funktion haben. Und die SozialarbeiterInnen sind die tragende Säule. Egal ob im Jugendzentrum, in der Obdachlosenhilfe, in der Familienberatung oder im Stadtteilzentrum ermöglicht ihre Arbeit gesellschaftliche Teilhabe, eröffnet Perspektiven und neue Chancen. Soweit das Ideal der solidarischen Gesellschaft.

Aber wie ist es um diese Ideale im praktischen Alltag bestellt? Wie geht es unserem Land aus Sicht derer, die jeden Tag für den sozialen Zusammenhalt arbeiten? Welche Erfolge und Hürden sehen sie bei ihrer Arbeit? Und welchen Blick haben sie auf den Zusammenhalt in unserem Land? Wie kann Politik soziale Arbeit besser wertschätzen und stärken?

Diese Fragen wollen wir zusammen mit SozialarbeiterInnen und Interessierten aus den verschiedensten Tätigkeitsbereichen und aus allen Ecken der Republik diskutieren und fragen, welche Reformen zur Stärkung des sozialen Zusammenhalts notwendig sind. Sie sind die ExpertInnen und wir hören zu.

   
 

Wir haben die Konferenz aus aktuellen Grünen verschoben. Wir informieren Sie, sobald ein neuer Termin feststeht. Details finden Sie im Reiter "Inhalt"

Uhrzeit Programm
11.30 Einlass und Anmeldung
12.30

Begrüßung

Katrin Göring-Eckardt MdB
Fraktionsvorsitzende
Bündnis 90/Die Grünen Bundestagsfraktion

12.40

Einführung

Sven Lehmann MdB
Sprecher für Sozialpolitik
Bündnis 90/Die Grünen Bundestagsfraktion

12.50

Keynote

Big Picture: Wie steht es um den sozialen Zusammenhalt in unserer
Gesellschaft? 

Prof. Dr. Stefan Sell
Professor für Volkswirtschaftslehre, Sozialpolitik und Sozialwissenschaften, Hochschule Koblenz

13.15

Blick in die Praxis: Wohin bewegt sich unsere Gesellschaft?  

Franco Clemens
Streetworker und Leiter von Jugendzentren
Rheinflanke gGmbH

13.30

Workshop 1: "Housing First" verändert die soziale Arbeit in der Wohnungslosenhilfe - Revolution auf tönernen Füßen oder echte Chance?

Chris Kühn MdB
Sprecher für Bau- und Wohnungspolitik
Bündnis 90/Die Grünen Bundestagsfraktion

Dr. Wolfgang Strengmann-Kuhn MdB
Sprecher für Arbeitsmarktpolitik und europäische Sozialpolitik
Bündnis 90/Die Grünen Bundestagsfraktion

Prof. Dr. Susanne Gerull
Professorin für Theorie und Praxis der Sozialen Arbeit
Alice Salomon Hochschule Berlin

Karen Holzinger
Bereichsleiterin Wohnungslosenhilfen
Verein für Berliner Stadtmission
 

Workshop 2: Soziale Arbeit in der Kriminalitätsprävention

Irene Mihalic MdB
Sprecherin für Innenpolitik
Bündnis 90/Die Grünen Bundestagsfraktion

Thomas Müller
Kriminologe und Polizeiwissenschaftler, Interkultureller Trainer

Abdelhafid Catruat
Diplom Sozialpädagoge

Ingo Jans
Kriminaloberrat, Leiter Polizeikommissariat Achim

 

Workshop 3: Soziale Sicherung und Wege in den Arbeitsmarkt

Sven Lehmann MdB
Sprecher für Sozialpolitik
Bündnis 90/Die Grünen Bundestagsfraktion

Beate Müller-Gemmeke MdB
Sprecherin für ArbeitnehmerInnenrechte und aktive Arbeitsmarktpolitik
Bündnis 90/Die Grünen Bundestagsfraktion

Karin Woyta
Geschäftsführerin
Staufen Arbeits- und Beschäftigungsförderung GmbH

Frank Steger
Vorstandsmitglied des Berliner Arbeitslosenzentrums

14.45 Kaffeepause
15.15

Workshop 4: Unterstützung bei Erziehung und Aufwachsen

Katja Dörner MdB
Stellvertretende Fraktionsvorsitzende, Sprecherin für Kinder- und Familienpolitik
Bündnis 90/Die Grünen Bundestagsfraktion

Julia Alegra Menneking
Careleaver e.V.

Kurt Dauben
Vorstandsmitglied beim Kleiner Muck e.V.
 

Workshop 5: Drogen und Sucht

Kirsten Kappert-Gonther MdB
Sprecherin für Drogenpolitik
Bündnis 90/Die Grünen Bundestagsfraktion

Urs Köthner
Geschäftsführer bei Akzept e.V.
Bundesverband für akzeptierende Drogenarbeit

Heidi Mergner
comeback gmbh

Wolfgang Adelhoch
comeback gmbh

Nikolai Pape
VAJA e.V Bremen


Workshop 6: Älterwerden im lebenswerten Quartier

Kordula Schulz-Asche MdB
Sprecherin für Pflegepolitik
Bündnis 90/Die Grünen Bundestagsfraktion

Kyra Springer
Trägerverein aktiv55plus Radevormwald e.V.

Katrin Mimus
Sozialer und pflegerischer Fachdienst, Dezernat Jugend, Soziales, Gesundheit und Schule

16.30 Podiumsdiskussion: Welchen Wert hat soziale Arbeit für den Zusammenhalt
unserer Gesellschaft?

Dr. Ulrich Schneider
Hauptgeschäftsführer des Paritätischen Gesamtverbands

Nelly Grunwald
Geschäftsführerin des VFG Bonn

Prof. Dr. Maria-Eleonora Karsten
Leuphana Universität Lüneburg

Moderation: Katrin Göring-Eckardt MdB
Fraktionsvorsitzende

17.30 Ende der Veranstaltung