Beate Walter-Rosenheimer MdB

Beate Walter-Rosenheimer

Sprecherin für Jugendpolitik

Wahlkreis Fürstenfeldbruck (215) Mitglied im Bundestag seit 2012

In der Fraktion

Sprecherin für Jugendpolitik

Sprecherin für Aus- und Weiterbildung

Im Bundestag

Obfrau

Enquete-Kommission „Berufliche Bildung“

Vorsitz

Projektgruppe 2 der Enquete Berufliche Bildung

Ordentliches Mitglied

Ausschuss für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Projektgruppe 2 der Enquete Berufliche Bildung

Enquete-Kommission „Berufliche Bildung“

Ausschuss für Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung

Geboren am 20. November 1964 in Weißenburg (Bayern); fünf Kinder.

1985 Abitur in München; Studium der Philosophie, Geschichte und Psychologie an der Ludwig-Maximilians-Universität München, Diplom-Psychologin.

Ab 2003 Tätigkeit als freiberufliche Psychologin im Bereich Klinische Psychologie; 2009 bis 2012 wissenschaftliche Mitarbeiterin im Bayerischen Landtag mit den Schwerpunkten Wirtschafts-, Industrie-, Gesundheits- und Umweltpolitik.

Seit 2002 Mitglied von Bündnis 90/Die Grünen; 2003 bis 2009 Sprecherin des Ortsverbands Germering; 2003 bis 2011 Sprecherin des Kreisverbands Fürstenfeldbruck; 2004 bis 2010 Mitglied des Parteirats der bayerischen Grünen; 2004 bis 2008 im Lenkungsteam des Landesarbeitskreises Frauenpolitik der bayerischen Grünen; 2008 bis 2013 Gleichstellungsreferentin im Kreistag Fürstenfeldbruck; seit 2008 im Lenkungsteam des Landesarbeitskreises Wirtschaft und Finanzen der bayerischen Grünen; 2008 bis 2012 Delegierte der Bundesarbeitsgemeinschaft Wirtschaft.

Seit 2008 Kreisrätin im Kreistag Fürstenfeldbruck.

Mitglied des Bundestages seit Januar 2012.

Was begeistert Dich?
Menschen mit Mut, ob politisch oder im persönlichen Bereich

Was ist für dich unverzichtbar?
Liebe! Meine Familie und meine Freunde und Freundinnen, Menschen, die ich mag.

Bei welchem Thema hast du deine Meinung geändert und warum?
Auslandseinsätze der Bundeswehr. Da war ich lange strikt dagegen. Das sehe ich heute anders. Zum Umdenken gebracht hat mich der Krieg im ehemaligen Jugoslawien in den 90er Jahren. Darf man einfach nur zusehen, wenn Menschen abgeschlachtet werden und was tun, wenn mit nicht-militärischen Mitteln kein Einfluss mehr genommen werden kann? Das hat mich damals bewegt und tut es bis heute. JEDER Auslandseinsatz ist kritisch zu betrachten und zu bewerten.

Dein schönster Lustkauf?
Ein "richtiger" Kinderwagen für meine vierte Tochter, mit Dach und Federung. Nachdem wir uns bei den Kindern vorher so einen nicht leisten konnten. Da gab's nur Tragetuch und Buggy.

Welche Eigenschaft ist die wichtigste für eine/n PolitikerIn?
Empathie, Kritik- und Analysefähigkeit, Durchhaltevermögen und Einstehen für die eigenen Überzeugungen, also eine gewisse Unbeugsamkeit und natürlich langer Atem und Hartnäckigkeit

Wie tankst du auf?
In Gesellschaft meiner wichtigsten Menschen, also meinen Kindern, meinem Lebensgefährten, meiner Freunde und Freundinnen. Gemütlich daheim, beim Lesen, Kochen, in der Natur: Isarauen, bayerischer Wald oder Donauauen, auf Reisen.

Deine HeldIn der Wirklichkeit?
Momentan die Kinder in Aleppo, in Syrien, auf der Flucht, die unter lebensbedrohlichen Bedingungen, in großer Armut und oft ohne Familie sind.

Kontakt

BERLINER BÜRO

T: 030-227 71014
F: 030-227 76914

E-Mail

WAHLKREIS-BÜRO

Brucker Str. 1
85221 Dachau
T: 08131-356 99 17
F: 08131-356 99 16

Themen