News zu allen Themen

Mit dem Anklicken bauen Sie eine Verbindung zu den Servern des Dienstes YouTube auf, und das Video wird abgespielt. Datenschutzhinweise dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Jedes Prozent mehr Arbeit von zu Hause reduziert die Infektionszahlen und die Dauer der harten Einschränkungen. Es ist notwendig, dass Unternehmen verpflichtet werden, während der Pandemie überall da Homeoffice zu ermöglichen, wo es die Tätigkeit erlaubt.
Arbeitsschutz in der Pandemie

Homeoffice-Gebot in der Pandemie konsequent durchsetzen

02.03.2021
Jedes Prozent mehr Arbeit von zu Hause reduziert die Infektionszahlen und die Dauer der harten Einschränkungen. Es ist notwendig, dass Unternehmen verpflichtet werden, während der Pandemie überall da Homeoffice zu ermöglichen, wo es die Tätigkeit erlaubt.

Mit dem Anklicken bauen Sie eine Verbindung zu den Servern des Dienstes YouTube auf, und das Video wird abgespielt. Datenschutzhinweise dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Katrin Göring Eckardt fordert im WORD! klare, schnelle und unbürokratische Hilfen für Soloselbstständige, Freiberufler*innen und Künstler*innen.
Appell an die Bundesregierung

Mehr Mitsprache und Unterstützung für Soloselbstständige und Freiberufler

04.11.2020
Wenn jedoch nicht schnell gehandelt wird, geht nicht nur wirtschaftlich sondern auch gesellschaftlich und kulturell etwas unwiederbringlich verloren. Soweit dürfen wir es nicht kommen lassen. Wir fordern die Bundesregierung auf, die Belange der Soloselbstständigen und Freiberufler endlich ernst zu nehmen

Mit dem Anklicken bauen Sie eine Verbindung zu den Servern des Dienstes YouTube auf, und das Video wird abgespielt. Datenschutzhinweise dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Katrin Göring Eckardt fordert im WORD! klare, schnelle und unbürokratische Hilfen für Soloselbstständige, Freiberufler*innen und Künstler*innen.
Corona-Maßnahmen

Für einen planvollen Einstieg nach dem Ausstieg

02.11.2020
Bund und Länder haben sich auf ein drastisches Maßnahmenpaket geeinigt, das das gesellschaftliche Leben erneut weitgehend herunterfährt. Wir Grüne im Bundestag tragen die drastischen Einschnitte im Kern notgedrungen mit, fordern von der Bundesregierung aber eine Strategie mit verbindlichen, wirksamen Schritte für die Phase des Wiederhochfahrens.

Mit dem Anklicken bauen Sie eine Verbindung zu den Servern des Dienstes YouTube auf, und das Video wird abgespielt. Datenschutzhinweise dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Seit Jahren ist bekannt, dass Arbeitsbedingungen und Gesundheitsschutz in der Fleischindustrie oft ungenügend sind. Der Fraktionsvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen im Bundestag, Anton Hofreiter, fordert: Schluss mit der Ausbeutung in der Fleischindustrie!
Arbeitsbedingungen und Gesundheit

Fleischindustrie in die Verantwortung nehmen

27.06.2020
In der Schlachtindustrie herrschen oft Arbeitsbedingungen, die nicht hinnehmbar sind. Geringe Löhne, hohe Abzüge, grauenvolle Unterkünfte für meist osteuropäische Wanderarbeiter sind an der Tagesordnung. Die vielen Corona-Fälle unter den Beschäftigten in den Schlachthöfen und Zerlegebetrieben verdeutlichen, dass damit endlich Schluss sein muss. In einem offenen Brief fordern wir Julia Klöckner auf, Stellung zu beziehen.